Wasserprobleme und Lösungen

RAUE WHIRLPOOL WÄNDE

von Arthur Jung - 23 Sep, 2023

RAUE WHIRLPOOL WÄNDE

Um was handelt es sich dabei? Was ist die Ursache? "Kalk" Es handelt sich ganz schlicht und einfach um Kalk.

Das A und O der Wasserpflege ist der pH-Wert des Wassers.

Der pH-Wert beschreibt die Wassercharakteristik in drei Bereichen (wie hoch Ihr pH-Wert ist, hängt von mehreren Faktoren im Wasser ab, die aber allesamt einfach zu unserem Trinkwasser gehören, hauptsächlich für uns interessant, der sogenannte Härtegrad des Wassers; je höher der Härtegrad, je höher der pH-Wert).

  • Sauer (alles unter 7,0)
  • Alkalisch (alles über 8,0)
  • IDEAL
  • Ideal bedeutet pH-neutral
  • 7,0 bis 7,4
  • Da müssen Sie hin.

Sie müssen den pH-Wert erst einmal messen. In der Regel ist dieser zu hoch und muss durch Zugabe von 7Spa pH-Minus gesenkt werden. (In Ausnahmefällen kann es passieren, dass der pH-Wert angehoben werden muss, mit 7Spa pH-Plus.)

Achtung, der pH-Wert ist ständig in Bewegung. Durch das Aufheizen, die Benutzung und die Desinfektion wird der pH-Wert wieder ansteigen und gehört somit ständig geprüft und nachgestellt.

Was hilft Ihnen jetzt das oben Gesagte mit Kalkausfällen in Ihrem Whirlpool? Und wie bekommen Sie mit dieser Information den Kalk wieder aus dem Pool? Wichtig ist erst einmal, dass Sie verstehen, Kalk ist nicht das Problem, sondern nur das sichtbare Ergebnis mangelnder Wasserpflege.

Lösung:

Um die Ablagerungen im Pool gänzlich zu entfernen, müssen Sie den pH-Wert in den sauren Bereich bringen, d.h., am besten auf pH 5,0. Dadurch löst sich der vorhandene Kalk wieder auf. Diesen niedrigen pH-Wert können Sie gut und gerne zwei Tage so im Pool lassen, dabei immer wieder kontrollieren und ggf. wieder senken, da der gelöste Kalk den pH-Wert wieder anheben wird. (In dieser Zeit keine Desinfektion zugeben und nicht baden.)

Nach den zwei Tagen können Sie wieder Desinfektionsmittel zugeben, den Filter reinigen und ggf. die Temperatur wieder erhöhen, um wieder normal baden zu können.

Verhindern Sie, dass der Kalk zurückkommt, und ggf. noch Schäden am Whirlpool entstehen, indem Sie:

  • Regelmäßig die Wasserwerte alle 3-5 Tage messen (pH & Desinfektion).
  • Lassen Sie den pH-Wert nicht über 7,4 steigen und senken Sie ihn immer rechtzeitig in kleinen Schritten (7Spa pH-Minus). Schnelles Senken hat negative Auswirkungen auf die Alkalinität und würde ein Messen und ordentliches Einstellen des pH-Werts unmöglich machen.
  • Setzen Sie ggf. einen Vorfilter ein bei der Frischwasserzugabe (7Spa Ionen Filter). Achtung, der ideale Härtegrad für Ihren Whirlpool liegt zwischen 5 und 7°dH. Zu weiches Wasser unter 5° würde wieder zu anderen Problemen führen, wie z.B. starke Schaumbildung.

Noch Fragen? Kontaktieren Sie uns bitte per E-Mail unter info@7spa.de oder telefonisch unter +49 (0) 88 03 63 27 09 4